Lizenz

Olli hat es gemacht und heute habe ich es auf seiner Seite gesehen. Es wurde langsam auch bei mir mal Zeit. Also:

Ab jetzt stehen alle meine Beiträge unter einer CC-Lizenz.

  1. Die Artikel dürfen von jedem vervielfältigt, verbreitet und öffentlich aufgeführt werden.
  2. Die Artikel dürfen bearbeitet werden.
  3. Der Name des Autors muss genannt werden.
  4. Umgestaltete/bearbeitete Artikel müssen die gleiche Lizenz erhalten.

Den Ausschluss kommerzieller Verwendung habe ich bewusst nicht gewählt.

Hier kann man das nachlesen.

Weihnachten — überstanden

Völlerei ist eine Todsünde. Bestraft wird sie mit der Verbannung in die Hölle und ewigen Schmerzen.

Die Kinder wissen gar nicht, welches Geschenk sie als erstes beiseite legen sollen. Die Erwachsenen denken, sie würden den Kindern eine Freude damit machen. Und die Kinder glauben, sie hätten Freude. Nur ich, ich bin wieder mal der Miesepeter und Spielverderber …

Im nächsten Jahr gibt es eine Obergrenze für Geschenke: 10 EURO!

SpOn — BILD für Zahnärzte mit DSL

Mann! Schreibt doch bitte nicht von Sachen, von denen ihr so viel Ahnung habt, wie ich vom Schreiben.

Der Apfel im Logo des 23C3 hat NICHTS aber auch GAR NICHTS mit Apple zu tun. NICHTS!!!

Hier für Journalisten und hier für die, die es etwas besser wissen wollen. Wie von selbst klärt sich dann auch auf, warum der Apfel gerade im Logo des 23-sten Chaos Communication Congress zu finden ist.

aus: SpOn: Wem kann man trauen?

ps: Im nächsten Leben fahre ich auch mal dahin …

Und nun: Kultur

Interview mit David X. Cohen.

via: /.

ps: Wer nicht weiß, wer David X. Cohen ist, braucht auch nicht klicken :-)

Hint: Die freie Assoziation ist falsch. Es hat nichts mit „Akte X“ zu tun. SCHÜTTEL! David, X — you know … ? Der hieß David Duchovny und wurde endlich von den Aliens entführt und (hoffentlich) für ganz böse Experimente herangezogen.