Planar

[Planarity](http://home.cwru.edu/~jnt5/Planarity/small.html „Planarity“)

Schlöagworte: Graphen, Planar, Punkte, verschieben, Knoten, [Satz von Kuratowski](http://de.wikipedia.org/wiki/Satz_von_Kuratowski „Satz von Kuratowski“), [Planarer Graph](http://de.wikipedia.org/wiki/Planarer_Graph „Planarer Graph“), [Graphentheorie](http://de.wikipedia.org/wiki/Graphentheorie „Graphentheorie“)

via: argh!

**Update:** [Neue URL: http://www.planarity.net/](http://www.planarity.net/)

WP als CMS

[Wordpress als CMS: ein Beispiel](http://www.perun.net/2005/06/03/wordpress-als-cms-ein-beispiel/ „WordPress als CMS: ein Beispiel“)

[Wordpress als CMS: zweites Beispiel](http://www.perun.net/2005/07/09/wordpress-als-cms-zweites-beispiel/ „WordPress als CMS: zweites Beispiel“)

Schlagworte: WordPress, CMS, Blog, Navigation, Plugin, Perun

Perl

Mit Perl habe ich meine ersten Schritte in Richtung dynamische Webseiten gemacht. Ich war einfach hingerissen von den Möglichkeiten der CGIs. Wann war das eigentlich 1997? Oder 1998? Egal, jedenfalls habe ich klassisch begonnen. Mit den beiden O’Reilly-Büchern. Das Lama und das Kamel lagen immer auf meinem Schreibtisch, zu dieser Zeit.

Dann kam PHP und nahm — im Web — immer mehr die Positionen von Perl ein. Nun habe ich auch nicht die Mörder-Apps mit einem riesigen Backend gebaut — dadurch brauchte ich die Tiefe von Perl nicht unbedingt. Ich stieg dann immer mehr auf PHP um. Den Sex von Perl hat PHP nie gehabt. Ein „well known“ Perl-Programmierer schreibt richtig von „performance art“. So kam ich mir vor, beim Perl-Programmieren.

Und jetzt:

O’Reilly: Is Perl Still Relevant?