Textpattern

Ich habe zwei Probleme mit Textpattern und vielleicht kann mir jemand helfen:

1. Die Suchfunktion sucht weder im Excerpt noch in den Custom-Fields. Gibts da schon eine bekannte Lösung? search.php editieren wäre eine Lösung. Das bingt aber nur Probleme beim Update. taghandler.php habe ich schon editiert, um search-excerpt etwas anzupassen.
2. txp:link-to-next funktioniert nur mit Artikeln < now. Das scheint ein Bug zu sein, da es ja das Attribut *time="any"* gibt und es ohne Navigation unvollkommen wäre.

Wer also einen sachdienlichen Hinweis hat …

Danke. Schonmal.

Die Sachsen und die Bayern

Sachsen bietet Bayern und der Schweiz sofortige Hilfe zur Bekämpfung des Hochwassers an

[Versuch II](http://www.verivox.de/news/ArticleDetails.asp?aid=15793&pm=1)

(Aus dem obersten Link bekomme ich die SID nicht raus :-( )

Ohne Zynismus und völlig ohne Schadenfreude finde ich das richtig, gut und selbstverständlich.

Ich weiß nicht, ob der Link funktioniert. Die beim Sächsischen Medienservice habens nicht so mit dem Internet.

Textadventure

Nachdem ich das „Größte Textadventure Der Welt“ (Linux) soweit beherrsche, dass ich die täglichen Arbeiten ohne größere Probleme lösen kann, wartet nun ein nächstes großes Abenteuer auf mich.

Ich habe einige CMS ausprobiert. Typo3 ist zu komplex für meine Zwecke. Mambo ist mir nicht sympathisch. phpCMS ist nicht geeignet. Drupal ist mir zu unflexibel. Das sind natürlich alles nur subjektive Einschätzungen. Für gewisse Zwecke eignen sich diese Systeme sicherlich sehr gut. Nur ich brauche etwas anderes.

[Textpattern](http://www.textpattern.org „Textpattern — A free, flexible, elegant, easy-to-use content management system for all kinds of websites, even weblogs.“) hat von Anfang an eine gewisse Attraktivität ausgestrahlt, die ich sehr anziehend fand. Und: Ja, ich beurteile CMS auch emotional :-)

Jetzt möchte ich mein erstes Projekt mit TXP umsetzen. Eine kleine Seite mit aktuellen Artikeln und einem Veranstaltungskalender. Das Ganze dann noch recht anwendungsfreundlich und natürlich flexibel.

Ein Fall für TXP. TXP ist ein artikel- und datumsbasiertes CMS. Manche sagen, es wäre ein Blog. Ja, auch. Aber nicht nur. Und es ist mehr CMS als [Wordpress](http://www.wordpress.org „WordPress — WordPress is a state-of-the-art semantic personal publishing platform with a focus on aesthetics, web standards, and usability. What a mouthful. WordPress is both free and priceless at the same time.“).

Leider gibt es für Textpattern noch sehr wenig und dazu noch recht unstrukturierte Dokumentation. Eine Quelle für Problemlösungen ist das [TXP-Forum](http://forum.textpattern.com). Aber auch hier gibt es keinen Einstieg, keine Systematik, keinen Index. [textpattern.net](http://www.textpattern.net „textpattern.net — Textbook“) macht den Versuch diesem Manko mit einem Wiki entgegenzuwirken. Leider sind auch hier die Informationen kurz und oft unvollkommen.

So habe ich also ein neues Abenteuer zu bestehen.

mutt alias-File zu thunderbird

Die Kombination [screen](http://www.gnu.org/software/screen/ „GNU screen“), [mutt](http://www.mutt.org „mutt“) und [vim](http://www.vim.org „vim“) macht mich sehr glücklich.

Sollte jemand mal in die Verlegenheit kommen, zu Thunderbird wechseln zu müssen, dann gibt es ja die Möglichkeit, die Mbox-Dateien in TB zu importieren. Für das alias-File von mutt gibt es diese einfache Möglichkeit nicht.

Deshalb:

`abook –convert –informat mutt –infile mutt.aliases –outformat ldif –outfile address.ldif`

Die Datei adress.ldif kann man dann über Menü Extras -> Importieren ins TB-Adressbuch einfügen.

Zum Glück brauche ich das nicht :-)

Stoiber hat Recht

Süd-Ost-Gefälle: Bayern, kein schöner Land – Politik – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten

Edit: [Wird auch Zeit!](http://rebellmarkt.blogger.de/stories/312624/ „Don A.“) Und: Ja, manche Ossis können wenig Englisch.

„Ein Zyniker ist ein Schurke, dessen mangelhafte Wahrnehmung die Dinge so sieht, wie sie wirklich sind und nicht, wie sie sein sollten.“

Filmtipp

[Lost in translation (2003)](http://www.imdb.com/title/tt0335266/ „Lost in translation IMDB“)

Scarlett Johansson habe ich noch nie wahrgenommen. FEHLER! Bill Murray hatte bei mir seit „Und täglich grüßt das Murmeltier“ („Groundhog Day“) keine Chance mehr. Dieser Film war nicht mein Fall. Aber in diesem Film zeigt er, was er doch für ein Schauspieler ist. Allein die Szene auf dem Heimtrainer war den Film wert.

Annette hat es nicht geschafft, den Film bis zum Schluß mitzubekommen. Als ich ihr sagte, dass es in dieser Art von Filmen nicht, wie bei Pilcher-Buch-Filmen, zu Umarmungs-Heirats-Szenen kommt. Sie hat sich dann ihrem Tagebuch zugewandt und dieses gefüllt …

ps: Den Film gibts als DVD in der Videothek Lichtenstein. Man glaubt es kaum. Ein Film mit englischem Titel, in dem nicht „hot“, „sexy“, „top“ oder „gun“ vorkommt, hätte ich dort nicht erwartet.