SpOn-Watch NOW!

[SpOn schreibt.](http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,418095,00.html)

[Herr Schäfers stellt richtig.](http://www.medienrauschen.de/archiv/2006/05/25/oh-my-lordi-blumige-praktikantenschreibe/)

Was machen eigentlich die Leute, die keine (Blogs | Usenet | Indymedia | Foren) lesen? Glauben die die Sachen, die in den Massenmedien verbreitet werden?

Nochwas: Leider muss man annehmen, dass das kein Praktikant war.

Picasa für Linux

[Heise meldet](http://www.heise.de/newsticker/meldung/73562), dass man jetzt Picasa auch für Linux bekommen kann. Darauf habe ich lange gewartet. Ich hoffe nur, dass die WINE-Umsetzung nicht allzu sehr an der Performance dieses ansonsten sehr guten Programmes dreht.

Wenn dann die Download-URLs gehen, werde ich das Testen.

Picasa

**Update:**

Sie sieht Picasa unter Linux aus:

Picasa Linux screenshot

Schade.

Ok, das Linux ist nicht das neueste. Aber wenigstens ein Bild hätte es mir zeigen können. Jemand andere Erfahrungen gemacht?

Das Schlimmste,

was man heutzutage machen kann, ist [Musik tauschen](http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,417720,00.htm)! Es gleicht einem Schwerverbrechen. Es werden Geschütze in Stellung gebracht, die jeglicher Relation entbehren.

> Niemand solle von der Intensivierung der Kampagnen überrascht sein, so Kennedy, denn „die Musikindustrie hat viele Aufklärungs- und Lehrkampagnen durchgeführt, die sich an Eltern, Schüler und Internetnutzer richteten. Die meisten Menschen wissen, dass das Tauschen von Musikdateien ohne Erlaubnis illegal ist – leider bedarf es erst Maßnahmen wie dieser, um eine tatsächliche Veränderung des Verhaltens zu erwirken“.

Und:

> IFPI-Chef John Kennedy, der für das Exempel gegen eDonkey-Nutzer eigens angereist ist, sagte: „Ich bin froh, dass die **deutschen Behörden die Bedeutung von Urheberrechtsverletzungen erkannt haben und konkrete Maßnahmen dagegen durchführen**. Internetpiraterie hat die gesamte deutsche Musikszene schwer getroffen, was in den letzten fünf Jahren zu einem Umsatzverlust von etwa einem Drittel geführt hat.“

(Fett von mir)

www.sie-schreiben-dir.de

[Da](http://www.sie-schreiben-dir.de/) habe ich mich mal angemeldet.

> Mit Hilfe des Internet kann der politische Diskurs zwischen Wählern und Gewählten künftig auch abseits des Wahlkampfes geführt werden. sie-schreiben-dir.de richtet sich dabei in erster Linie an Wähler, die über die Ideen und Aktivitäten ihrer Wahlkreis-Abgeordneten regelmäßig informiert werden wollen.

Mal sehen, was „meine“ Abgeordneten mir so schreiben werden.

via [Spreeblick](http://www.spreeblick.de/)

Neuanschaffungen

**Pearl Jam — Pearl Jam**
Solides „Alterswerk“. So ein großer Wurf, wie „Riot Act“ oder „Binaural“ oder gar „Ten“ ist es nicht. Einige gute Stücke. Favorit: „Life Wasted“.

**Tool — 10,000 days**
Eine von allen über den Klee gelobte Platte. Progressive Rock war eigentlich nie so mein Ding. Einige „Klänge“ sind auch nicht schlecht. Vielleicht fehlt mir da der Zugang.

**Bela B. — Bingo**
Großartige Aufmachung. Als ich mir die Texte im Booklet durchgelesen hatte, ahnte ich Böses. Aber die Platte ist echt gut. Das „1. 2. 3. …“ hat es mir angetan. Es steht — glaube ich — 1:1.

**Neil Young — Living with war**
Endlich wieder ein rauer Neil. Und nicht so „lyrisch“, wie „Greendale“. „Greendale“ bestand ja eigentlich nur aus Hook-Lines. „Prairie Wind“ war schon ok. Aber hier haben wir eine klasse Rock-Scheibe mit dem Neil, den wir alle mögen.

**RHCP — Stadium Arcadium**
Sehr schön. Etwas unübersichtlich. Aber voller Kreativität. Vollblutmusiker. Ich hätte mir gewünscht, dass die vier noch etwas mehr aus sich herausgehen. Chad und Flea sind viel zu zahm. John Frusciante spielt genial.

No-go

[Man rät Menschen, nicht dort hin zu gehen, wo ich wohne.](http://www.telegraph.co.uk/news/graphics/2006/04/30/wberlin30big.gif) Es ist eine Schande! Ich schäme mich.

via: [Fefe](http://blog.fefe.de/)

Der ewige Ostdeutsche

Zum Thema Heye nur so viel:

[Rassismus im weiteren Sinne ist ein Symptom und nicht die Ursache für
diese Taten. Mit roten Karten und Stigmatisierungen wird man
weiterhin nichts erreichen. Aber hauptsache man fühlt sich wohl.
Stellung beziehen hier und heute. Keine Vergessen, kein Vergeben,
Never again. With or against us. Der ewige Ostdeutsche.](http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?read=1&msg_id=10450704&forum_id=97880)

Das — den ganzen Kommentar meine ich — hätte ich gern selbst geschrieben.

Nochwas: Wenn ich mir so ansehe, was SpOn so zum Thema schreibt …

[Hier](http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,416949,00.html), [hier](http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,417018,00.html), [hier](http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,413206,00.html) und [hier](http://www.spiegel.de/politik/debatte/0,1518,416705,00.html). Ganz schlimm, aber nicht vom SpOn zu verantworten, ist [das hier](http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=424&page=1&pp=10).

**Update:**

[Danke, Fabian Grabowsky, Anna Reimann und Alexander Schwabe.](http://www.spiegel.de/politik/debatte/0,1518,416919,00.html) Danke, für die objektive und sensible Berichterstattung. Schön auch, dass ihr euch noch zu

> Die Forum- Beiträge sind in der Forums- Debatte zum Thema „Rassistische Übergriffe: Ausländische Besucher vorwarnen?“ nachzulesen. Die von den Lesern genannten Fakten wurden von SPIEGEL ONLINE nicht überprüft.

hinreisen lassen habt.

Mit mehr Bildern versehen, hätte dieser Beitrag das Niveau einer anderen großen deutschen Kampangenzeitung.