Patriotismus im Sonderangebot

So schnell geht das.

4 Gedanken zu „Patriotismus im Sonderangebot“

  1. Tja, Kommunikationsfreundlichkeit hat auch seine Grenzen. Das muss ich einfach nicht haben. Ich muss dann auch immer erklären, was ich _gegen_ Fussball hätte. Nichts. Ich habe auch nichts gegen Synchronschwimmen, und schaue es mir trotzdem nicht an …

  2. unionsbuerger:
    Noch kämpft nicht der Libanon, sondern die Hisbollah. Aber das wird sich bald ändern, wenn das so weiter geht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.