Neujahr!

Alles Gute! Das meine ich ernst — und von Herzen. An alle!

So, und was war 2006? Gern würde ich einen Rückblick schreiben, wenn ich könnte. Und das Private ist belanglos. Dann also als Zitat aus meiner Tageslektüre:

> 2006 – war da was? Die Existenzen und Öffentlichkeiten sind noch nomadischer geworden, als sie es bereits waren. Stabilität ist Schein. Eine antikapitalistische Kultur ist nach wie vor nicht in Sicht. Der Wunsch nach gesellschaftlichen Alternativen ist noch nicht stark genug. Der Fortschritt bleibt in Wartestellung, vielleicht, bis er in anderer, unangenehmerer Gestalt erscheint. „Irgendwie fängt irgendwo irgendwann die Zukunft an“, argumentierte die Philosophin Nena in den 80er Jahren. Dieser Satz immerhin ist noch nicht widerlegt.

[Telepolis: Irgendwie, irgendwo, irgendwann…](http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24340/1.html)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.