*grübel*

Kann mir bitte jemand einen Spruch für ein Poesie-Album sagen, der nicht peinlich ist?

Ich dachte an Erich Kästners: „Er gibt nichts Gutes / außer: Man tut es.“ Aber der Spruch ist so kurz und die Seite zu lang.

Ein „Ein Poesie-Album ersetzt nicht das Leben!“ ist wohl zu gewagt für eine 14-jährige. Außerdem könnten das die Vorschreiber übel nehmen.

Hints?

7 Gedanken zu „*grübel*“

  1. Doch. Aber da sind nur so „Rosen, Tulpen, Nelken, …“-Sachen drin.

    Und: „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom ..“ ist nun sowas von abgedroschen. Sowas will ich eigentlich nicht schreiben. Wenn das jemand ließt :-)

    1. Das ist ja eigentlich das schlimme: Diese Sachen passen immer und überall und sind doch nicht das, was Mädchen in diesem Alter befolgen wollen.

  2. Wie wärs mit so nem spruch?: Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.

    von Marie Curie, 1867 bis 1934
    poln.-frz. Chemikerin, Physikerin und zweimalige Nobelpreisträgerin (Physik und Chemie)

  3. Jajaja. Ihr habt alle Recht. Nur:

    Das arme Mädel hat bereits gefühlte 200 Sprüche in ihrem Buch stehen. Die weiß doch gar nicht, welchen sie zu erst befolgen soll. Und alle sind so richtig. Alle sind so „erwachsen“. Erinnert sich keiner an die Sprüche der Lehrer am letzten Schultag: Ihr werdet euch alle nach der Schule sehnen!“? Haben wir es ihnen geglaubt?

    Natürlich stecken in all diesen Klugkeiten mehr oder weniger wahre Gedanken. Aber: Wir haben kein kollektives Gedächtnis. Wir müssen alle unsere eigenen Erfahrungen machen. Wenn das mit den Sprüchen so einfach wäre, dann brauchte man doch nur jedem ein Poesie-Album schenken und schon wäre der gerade Weg durch’s Leben geebnet.

    Und genau das will ich sagen: Kein Spruch der Welt kann dir deine Entscheidungen abnehmen. Nicht mal helfen können solche Sprüche.

    Trotzdem würde ich ihr gern etwas reinschreiben. Gerade, weil sie so ein tolles Mädel ist. Ich will ihr eigentlich schreiben, dass sie keinem Glauben soll. Das sie alles hinterfragen soll, was sie vorgesetzt bekommt. Aber das wären ja dann wieder nur „kluge“ Sprüche eines alten Knackers. Und da beisst sich die Katze in den Schwanz.

    Andererseits heisst das Ding ja Poesie-Album. Da muss eigentlich Poesie rein. Oder doch nicht?

Schreibe einen Kommentar zu Moritz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.