Funktionsplotter mit Vektor-Ausgabe

Ich war schon lange auf der Suche. Doch das Gute liegt so nah!

Alle Funktionsplotter, die ich bisher ausprobiert habe, exportierten entweder nur Rastergrafiken oder bestenfalls schlechte Vektoren. Das ging dann soweit, dass die Versprochenen „Kurven“ nur kleine Geradenstücke (Polygon-Stücke) waren, die dann spätestens beim Druck aussahen, wie „Setzen Sechs!“.

Nun habe ich in der Mailingliste den Tipp bekommen, GeoGebra zu probieren. Ich kannte GeoGebra schon lange und setze es auch im Unterricht ein — nur nicht als Funktionsplotter.

Und: Ein y=x² ist wirklich *eine* Kurve mit nur zwei Knoten. Man kann bequem in GeoGebra konstruieren, das Arbeitsblatt dann als eps exportieren und in Illustrator oder in Corel Dram öffnen. Super:

geogebra

Fehlt mir nur noch eine portable Variante.

3 Gedanken zu „Funktionsplotter mit Vektor-Ausgabe“

  1. geogebra gibt es als portable Version (z.B. auf der digitalen Schultasche) und für die Weiterverarbeitung schau dir bitte mal inkscape an.

    Neulich musste ich eine Grafik aus einer Tabellenkalkulation groß ausdrucken. Dafür habe ich mir unter Linux Gnumeric installiert (sowas wie Excel oder Calc) und dort die Grafik als SVG exportiert. Mit Inkscape war das Weiterverarbeiten ein Kinderspiel.

    hth
    /thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.