Ach du Scheiße!

Was habt ihr verbleibenden Sachsen euch da zusammengewählt?

Wir setzen uns dafür ein, die Internetkriminalität vor allem zum Schutz von Kindern und Jugendlichen wirksam zu bekämpfen und die dafür notwendigen Grundlagen für Polizei und Justiz zu schaffen. Wir werden Graffiti-Schmierereien effektiv bekämpfen und bestehende Eingriffsmöglichkeiten bei der Telefonüberwachung auch auf Internettelefonie ausdehnen.

via: netzpolitik.org

4 Gedanken zu „Ach du Scheiße!“

  1. Ähm, naja. Was erwartest Du? Ein Bundesland, welches von jedem halbwegs Cleveren fast fluchtartig verlassen wird, so bald sich die Möglichkeit bietet. Der übrig gebliebene traurige Rest, aus Generation Ü50 und nicht sonderlich hellen gesellschaftlichen Randgruppen, fabriziert halt dann jenes o.a.

  2. Autsch. Du bist gemein zu meiner alten Heimat. Aber ganz unrecht hast du nicht.

    Die Jahre nach der Wende war ich eigentlich recht optimistisch, was die Zukunft Sachsens angeht. Jetzt bin ich realistischer.

    Wenn du dort einen Job hast, dann ist er unterbezahlt. Die jungen Leute, die können, sind weg. Der Rest — Alte und Resignierte — bringen nicht mehr viel auf die Beine.

    Schade eigentlich. Aber ich glaube, das gehört zum Lauf der Zeit, dass Regionen sich entwickeln — zum Positiven, wie zum Negativen.

    Schau dir Bayern vor 60 Jahren an: Hütten und Kühe. Und jetzt — auch Dank des Länderfinanzausgleichs nach dem Krieg — sind sie oben auf und alle schauen nach Süden und fragen sich, wie sie den Bayern nacheifern können, ohne deren Konservativismus mitzumachen.

    BTW: Die INSM bringts auf den Punkt.

    Sehr schön daran: Sachsen ist bei PISA Erster. Bei den Ausgaben für die Bildung ist Sachsen Viertletzter (PDF, Seite 15 f). Klasse. Wenn ich Lehrer wäre, dann würde ich aber schnellstens nach BY oder BW auswandern. Da sind die Lehrergehälter bis doppelt so hoch, wie in Sachsen. Wer bleibt ist alt oder dumm. Polemik? Von mir aus.

    ps: Ich kenne die INSM und deren Intensionen. Ich weiß auch, was ich von o.g. Pamphlet halten soll.

  3. Ja, dumm ist der Sachse an sich ja nicht. Schon immer ein cleveres Völkchen gewesen, um ein bischen Lobhudeleit zu betreiben.

    Da kam vor kurzer Zeit einmal, im Rahmen der PISA Ereignisse, ein Interview mit Lehramtsstudentinnen in Dresden oder Leipzig (weiß ich nicht mehr), in dem sie zu der Berufssituation/-aussichten befragt wurden. Die Mädels trauten sich aus Angst vor Repressialien nur verfremdet vor die Kamera. Die haben schon zum Studienbeginn an den Kopf geklatscht bekommen, allen Enstes, Sachen wie: Ihr könnt schon mal den HartzIV Antrag ausfüllen, auf Euch kann Sachsen verzichten, Ihr werdet sowieso nicht eingestellt, wieso studiert ihr nicht lieber BWL? … Da kann ich es sehr gut verstehen, wenn die dann doch lieber nach BW oder Bayern oder sonstwo hin gehen, nach dem Studium. Gerade in Anbetragt der dortigen Entlohung. Ostgehalt x2 oder x3, Vollzeitstelle statt stundenweiser Beschäftigung in befristetem Verhältnis und dazu noch sofortiger Übernahme in den Staatsdienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.