iPhone-Frage

Hallo, liebe iPhone-Besitzer,

gehe ich Recht in der Annahme, dass das mit dem iPhone eine Geldverbrennung ersten Grades ist? Kann es weiterhin sein, dass es für normalsterbliche, realistische Menschen (wie mich) unverständlich ist, sich so ein teures Spielzeuch anzuschaffen? Und etwas anderes als ein Spielzeug ist das doch nicht. Wer sowas geschäftlich braucht und kein Blogger ist, der hat doch ein Blackberry (sp?), oder?

Das Teil kostet bei T-Schnickschnack 100 EUR bei einem einigermaßen sinnvollem Tarif. Dazu kommen 24 Monate lang 45 EUR. Das sind 1200 EUR.

Ok. Die ersten zwei Fragen waren rhetorischer Natur. Jetzt die eigentliche Frage: Gibts bei ebay oder anderswo iPhones für 100 EUR, die keine Netzbindung haben? Wenn ja: Ok. Wenn nein: WTF!

11 Gedanken zu „iPhone-Frage“

  1. Die gleichen Fragen hab ich mir auch gestellt! Im Grosshandel kann man manchmal iPhones kaufen, zwischen 400 und 600€, je nachdem welche Generation und Version man möchte. Gebraucht werden die kaum billiger sein.

    Aus diesem Grund hab ich mich gegen das iPhone entschieden, und für das Motorola Milestone. Das Nokia n900 soll auch gut sein, habs aber noch nicht in den Fingern gehabt.

    Also ich vermisse nichts mit dem Milestone. Einziger kritischer Punkt ist in meinen Augen Android, aber damit kann ich eher leben als mit Apple und seinen Gängelungen…

    1. Also wenn, dann nur Android — Wenn ein Handy um die 100 EUR kostet.

      Ich hänge den technischen Errungenschaften immer so lange hinterher, bis sie bezahlbar und out sind :-|

  2. @Ivo: Hauptsache ist doch, das Gerät erfüllt ihren Zweck :-)

    Also ich bin Besitzer eines iPhones, aber mit Vertrag. Von 45€ Monatlich weiß ich nichts. Ich habe meinen bereits bestehenden Vertrag verlängert und bezahle momentan auch weiterhin meine 20€ an Grundgebühr. Allerdings habe ich das iPhone noch keinen vollen Monat, vielleicht erwartet mich in dem Fall noch ne böse Überaschung, welche ich meinem Telekom Berater in dem Fall aber gerne zurück an den Bart schmieren werde :-D

    So ein Smartphone ist doch auch immer mit Spielerei verbunden, egal ob Apple oder auch nicht. Bevor ich mich für das iPhone entschied, durfte ich mehrere verschiedene Geräte ansehen. Dafür habe ich auch ne gute Dreiviertelstunde benötigt. Nachdem ich mir Symbian, Pulse, Android und iPhone angeguckt und probiert habe, entschied ich mich doch für das iPhone. Und zwar nicht für den 3G sonders für den 3GS. Wenn schon denn schon.

    Und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Die meisten angebotenen Funktionen nutze ich tatsächlich im täglichem Leben sehr oft. Nicht weil sie so wenig sind, wie ich nun oft rauslesen muss, sondern weil man sich bei den Funktionen mal wirklich Gedanken gemacht hat. Was fehlt wird über App-Store nachgereicht. Kostenlos oder Kostenpflichtig, wie man es halt will.

    Das man zusätzlich noch den Namen und Logo usw. bezahlt ist klar, damit wird die Sache unnötig teuer. Aber mal Hand aufs Herz, beim Audi ist das auch nicht besser ;-)

    1. 20EUR? Pro Monat? Mit Internet-Flat? Glaube ich erst, wenn der erste Monat abgerechnet ist :-)

      Und was hast du für das Handy iPhone bezahlt?

      Was du sagst stimmt natürlich alles. Wenn ich’s nicht bezahlen müsste, Wenn ich nicht wichtigere Dinge mit meinem Geld kaufen müsste (Kinderklamotten, Schullandheim, Gitarrenunterricht, Steuer und Versicherung für zwei Autos, …) dann hätte ich auch so etwas :-)

      … aber nicht das iPhone.

  3. Selber Schuld! XD

    Nee im Ernst :). Also da kenne einige, auch Freunde, die haben noch keine Kinder, ich auch nicht, und sind oft wenn nicht gar immer … Pleite. Ohne gewisse Überlegungen würde es bei mir genau so sein. Ich habe dafür aber schon vorgesorgt. Ein Teil des Geldes fließt zb. ins Bauspar, Rente, Versicherungen, Miete, Heizung usw. Der andere fürs Essen, Kleidung usw. Wenn es gut läuft habe ich 200 € Monatlich, worüber ich tatsächlich verfüge. Wenns besser kommt auch mehr. Verglichen mit meinen Partylöwen Freunden, führe ich ein Leben in Enthaltsamkeit. Ich gehe nicht jedes WE aus, kaufe mir nicht immer den neuesten Mist und fahre auch nicht sinnloser weise irgendwo rum. Rauchen tu ich auch nicht ;). Dh. ich schmeise auch die 200 € nicht immer komplett raus, sondern je nach dem landet ein Teil auch in meiner privaten Schatzkiste. Und irgendwann lasse ich die Bombe platzen und kaufe mir irgendwas mal richtig teueres :)

    Das 3GS hat 190€ gekostet und nun warte ich mal die monatliche Abrechnung ab. Mein Telekom Berater, hat mir zumindest versichert, das mein Vertrag bestehen bleibt und keine zusätzlichen Kosten entstehen.

  4. Hi,

    wollte mich mal wieder melden um das Thema „abzuschliessen“ ^^

    Ich habe mittlerweile meine Rechnung erhalten und glück für den Verkäufer ^^ mein Vertrag ist nicht verändert. Also ich zahle keine 45€ extra oder sowas. Bei mir ist momentan also alles in Ordnung ;)

    Wollte nur zum Abschluß bringen.

    mfg

  5. Also wer nicht unbedinge telefonieren und simsen will mit dem Ding, der könnte ja auch den eipott nutzen. AFAIK kann man die meisten Anwendungen, wenn nicht sogar alle, auch damit nutzen. WLAN hat der ja meines Wissens auch.

  6. Wegen der Telefonkosten (ich brauch nicht noch ein Handy mit Vertrag) habe ich mich gegen das iPhone entschieden und bei ebay einen iPod Touch ersteigert. Das hat alle Funktionen eines iPhones und ich habe keine monatlichen Extragebühren.

  7. Na ja, ich bin halt viel im Ausland unterwegs und benutze Skype zum Telefonieren und BiteSMS zum versenden von SMS übers Web – da spar ich mir schon einiges an Geld d.h. da hat das iPhone die Nase vorn :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.