Gmail und das „?“

Ich war/bin eigentlich kein großer Freund von Webmail. Es ist langsam, hat wenig Funktionen, ist umständlich und langsam. Und: Es ist langsam! Am wenigsten lästig ist Google Mail. Und da ich oft Mails an Orten lese, an denen mein Rechner nicht ist und auch an Rechnern Mails lesen will, wo ein portabler Thunderbird nicht viel bringt, greife ich zu.

Außerdem bin ich der natürliche Feind der Maus. Was mit Tasten geht, mache ich mit Tasten. Vor einiger Zeit hatte ich mal [mutt](http://mutt.org). Das waren noch Zeiten ™.

Jetzt kann man bei Google Mail auch allerhand mit den Tasten machen. Bis jetzt war ich immer zu faul mir die Tasten, mit denen man steuern kann zu merken. Bis heute! Heute habe ich mir die kleine Tabelle ausgedruckt, ausgeschnitten und auf den Schreibtisch gelegt.

Nachdem ich fertig war und ich etwas rumprobiert habe, habe ich die Taste `?` entdeckt! Vorbildlich! Lob!

Google Mail Hilfe

4 Gedanken zu „Gmail und das „?““

  1. Also ich nehme den schon lange nicht mehr. Als ich IMAP brauchte, war mutt nicht zu gebrauchen. Jetzt scheint der IMAP-Support besser zu sein — jetzt will ich nicht mehr :-)

  2. Siehste, das hatte ich ganz vergessen. Ich nutze schon so lange die englische Version, dass mir gar nicht in den Sinn kam, dass es bei der deutschen Oberfläche anders sein könnte.

    BTW: Die englische Version bekommt die Neuerungen immer als erstes :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.