Subjektives Empfinden

Gerechtigkeit ist eine ganz wichtige Sache. Für alle. Es gibt sie aber nicht. Es gibt keine Gerechntigkeit. Wenn ich das meinen Schülern sage, bezeichnen mich die intelligenten unter ihnen als einen Zyniker. Der Rest findet das ungerecht.

Deutsche finden die Bundesrepublik ungerecht

BTW: Mit der Gerechtigkeit ist es wie mit der Wahrheit. Aber anders.

2 Gedanken zu „Subjektives Empfinden“

  1. Ich verstehe dich nicht. Klar: Die Leute, die mehr Geld haben, finden das Land als gerecht. Für sich. Vielleicht ist auch die Frage falsch gestellt. Man sollte nicht nach der persönlichen Gerechtigkeit fragen, sondern nach der gesellschaftlichen.

    Interessant auch die Ergebnisse zur Frage nach den Startchancen. Die Jugend sieht das nicht ganz so rosig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.